Allgemeines Risiko und Nebeneffekte einer kosmetischen Chirurgie

Risiken & Nebeneffekte

Jeder chirurgische Eingriff, auch eine plastische Operation, birgt gewisse Risken. Jede Woche führen plastische Chirurgen tausende Operationen erfolgreich durch. Dennoch muss sich jeder Patient darüber bewusst sein, dass keine Behandlung völlig risikofrei ist, wie sehr fachgerecht der operative Eingriff auch ausgeführt wird.

Die Hauptrisiken einer ästhetisch-plastischen Chirurgie sind Implantatabstoßung, Sinnesänderung, Hautverfärbung,  Gewebenekrose, Asymmetrie, Bildung schlechten Narbengewebes, Thrombose, Blutungen, Schmerzen, oder eine allergischen Reaktion bei der Narkose.

Die Folgen dieser Komplikationen können normalerweise durch eine oder mehrere Zusatzoperationen behoben werden. Im außergewöhnlichen Falle kann ein dauerhafter Makel, eine anhaltende Funktionsstörung oder sogar der Tod die Folge sein.

Es ist sehr wichtig, gut informiert zu sein, bevor man sich einer Operation unterzieht.

Ihr Arzt stellt hierzu die beste Informationsquelle dar und wird sich über die allgemeinen Risiken eines bestimmten Eingriffs informieren, kann aber insbesondere Ihr individuelles Risiko einschätzen.

Verringern Sie Ihr Komplikationsrisiko

Bei Personen, die rauchen, kommen Komplikationen häufiger vor. Darum empfehlen wir, mindestens drei Wochen vor und auch nach dem Eingriff nicht zu rauchen. Ein verschlechterter Allgemeinzustand, Übergewicht und zunehmendes Alter stellen ebenfalls erhöhte Risikofaktoren dar. Bestimmte Erkrankungen, Medikamente und Drogenkonsum können die Ursache für ein zunehmendes Komplikationsrisiko sein.

Zögern Sie bitte nicht, sich Ihrem Arzt anzuvertrauen. Es ist wichtig, Ihren Arzt gut zu informieren. In der Wellness Kliniek stehen Ihre Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle.

Sichere Betäubung

Wir in der Wellness Kliniek unternehmen alles, um das Risiko hinsichtlich Nebenwirkungen und Komplikationen auf ein Minimum zu beschränken. Dies schließt auch die Sedierungsmethode ein. Ihre Sicherheit und Gesundheit steht immer an erster Stelle.

Aus diesem Grund bevorzugen wir:

  • Örtliche Betäubung: Sie sind wach
  • Schlafsedierung: Sie schlafen
  • Vollnarkose

Örtliche Betäubung

Bei gewissen weniger umfassenden, kosmetischen Eingriffen können Sie eine einfache örtliche Betäubung anstatt einer Schlafsedierung wählen. Sie fühlen die Operation nicht, sondern Sie befinden sich im Gegensatz zu der Schlafsedierung in einem völlig wachen Zustand, nicht anders als beim Zahnarzt.

Schlafsedierung

Aufgrund einer wirkungsvolleren Schmerzstillung reicht in der Regel eine leichte Form der Schlafsedierung aus. Sie werden selbst atmen und schlucken, obwohl Sie schlafen und keinen Schmerz fühlen.

Vollnarkose

Die Vollnarkose wird bei Operationen angewendet, bei denen es notwendig ist, dass sich der Patient in einem bewusstlosen Zustand befindet. Dies kann bei Operationen in tieferen Geweben der Fall sein. (z.B. einer Magenverkleinerung).

  • Bei kosmetischen, plastischen Chirurgien ist eine Narkose nicht nötig. Bei den meisten Operationen geben wir der Schlafsedierung den Vorzug.
  • Bei einer Magenbypass-Operation muss der Patient jedoch eine Vollnarkose erhalten. Im Verlauf einer Vollnarkose wird der Patient die gesamte Zeit von einem Anästhesisten betreut und überwacht. Er kontrolliert die Atmungsfunktionen, den Blutkreislauf, die Flüssigkeitsbilanz und den Allgemeinzustand. Der Anästhesist überwacht und regelt alle vitalen Körperfunktionen, wie den Puls, den Blutdruck und die Nierenfunktion.

Der Behandlungsvertrag

Sie haben Recht auf ehrliche und vollständige Informationen.

Diese Informationen erhalten Sie vom Arzt während der Erstberatung, die einer Behandlung immer vorangeht. Der Arzt wird Sie deutlich und vollständig über die Behandlung informieren und über die Möglichkeiten bezüglich der Behandlung, die Gegenanzeigen, das voraussichtliche Ergebnis, den Genesungszeitraum und die notwendige oder gewünschte Nachsorge, die Medikamente, mögliche Komplikationen, Risiken und Kosten.

Der Arzt erwartet von Ihnen ehrliche Informationen und Antworten bezüglich der Gründe, warum Sie sich einer Behandlung unterziehen wollen.

Er/sie erwartet von Ihnen Offenheit über Ihre Erwartungen bezüglich des Endergebnisses und Ihre ehrlichen und vollständigen Informationen bezüglich Ihrer Medikamenteneinnahme, Ihrer Krankengeschichte und Ihres Gesundheitszustands.

Der Patient gibt durch die Unterzeichnung des Behandlungsvertrags an, dass alle Informationsbedingungen erfüllt wurden und dass er/sie diese Informationen versteht und akzeptiert.

Wenn Sie der Meinung sind, Sie seien nicht rechtzeitig, ausreichend und auf verständliche Weise informiert worden, raten wir Ihnen, Ihre Zustimmung für die geplante Behandlung nicht zu geben.

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Eingriff vertrauensvoll entgegensehen und erst dann eine Reservierung für Ihren Eingriff aufgeben.

Artzhaftung

  • Behandlungsfehler: Ärzte sind haftbar für eventuelle Schäden, die ein Patient infolge einer Unterlassung des Arztes bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem Behandlungsvertrag erleidet.
  • Schicksalhafte Komplikationen: Die Klinik und die behandelnden Ärzte können unter keinen Umständen vertraglich und/oder außervertraglich für Schäden haftbar gemacht werden, die infolge von schicksalhaften Komplikationen während des Eingriffs oder des Nachsorgezeitraums auftreten, welche für den behandelnden Chirurgen und die Klinik immer als ein Zustand von höherer Gewalt betrachtet werden müssen. Schäden infolge von schicksalhaften Komplikationen bedeutet Schäden, deren Ursache nicht in einem Behandlungsfehler liegt (u.a. unvorhersehbare Komplikationen, unerwartete Verwicklungen) gemäß den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Zeitpunkt, an dem diese Schäden auftreten.

Haftung des Patienten

Wenn der Patient dem Arzt unterstellt, dass eine Unterlassung bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem Behandlungsvertrag vorliegt, und diese nicht bei Gericht nachgewiesen werden kann, kann er/sie für den Schaden haftbar gemacht werden, den er/sie dem Ansehen des Arztes und der Wellness Kliniek zugefügt hat, einschließlich jeden Schadens durch Verleumdungen, im Internet oder auf jeder Medienplattform.

Belgien: Top-Destination für ästhetische Chirurgie in Europa - ISO 9001 / EN 15224 qualitätszertifiziert

Unsere Chirurgen und Zahnärzte sind Experten und sind alle in Ihrem Fachgebiet spezialisiert und erfahren. Die Klinik bietet 4 Operationsräume, 8 Behandlungszimmer, Recovery-Abteilung, Aufnahme-Abteilung, Aufnahmeeinrichtung zur Übernachtung, 18 betten und 10 Privatzimmer mit Bad.

Risko: ästhetische Chirurgie, Risiken plastischer Chirurgie, Risiken kosmetischer Chirurgie. Worauf achten? Risiken und Nebenwirkungen plastische Chirurgie - Risiken und Nebenwirkungen kosmetische Chirurgie, Risiken und Nebenwirkungen ästhetische Chirurgie, Risiken und Nebenwirkungen Haartransplante, Nasenkorrektur, Augenlidkorrektur, Liposuktion, Liposkulptur, Facelifting, Brustvergrößerung, Implantate, Brustanhebung, Schamlippen verkleinern, .. alles zu Risiken bei plastischer und ästhetische Chirurgie.