Wir kennen Botox vor allem als schnelles und effizientes Mittel in der ästhetischen Medizin zur Milderung von Falten im Gesicht. Eine Botulinumtoxin-Injektion blockiert die Übertragung von Reizen und reduziert so die Kraft der Muskeln. Das entspannt die Mimik und lässt Falten verblassen.

blog 25.02.2021 von Barbra

Der Name „Botox“ ist der Markenname des bekanntesten Präparats, der sich als allgemeine Bezeichnung eingebürgert hat. Der Wirkstoff ist Botulinumtoxin und es wird nicht nur zur Faltenbehandlung, sondern auch noch in anderen medizinischen Bereichen angewendet und hat die folgenden Vorteile:

Botox gegen Migräne

Chronische Kopfschmerzen sind sehr unangenehm und schmerzhaft. Muskelrelaxantien haben auch hier einen medizinischen Nutzen und können Migräne oder Spannungskopfschmerzen reduzieren. Manchmal wird der Kopfschmerz durch die Anspannung der Muskeln im Kopf verursacht. Dieser starke Druck kann dazu führen, dass man Migräne bekommt. Botox entspannt diese Muskeln, so dass der Kopfschmerz verschwindet und das Gehirn keine Schmerzsignale mehr empfängt.

Botox gegen übermässiges Schwitzen

Starkes Schwitzen in den Achseln kann im täglichen Leben lästig sein und auch das Selbstbewusstsein negativ beeinflussen. Wenn Sie unter den Armen, Händen und Füßen mehr als nötig schwitzen, kann Botulinumtoxin eine Lösung sein. Die Injektion von Botox sorgt dafür, dass das "Schweißsignal" gestoppt wird. Die Aktion der Muskeln wird stark reduziert, so dass kein Schweiß mehr produziert wird.

Botox gegen Zähneknirschen

Ebenso hilft Botox bei Zähneknirschen, das eine Menge Schaden verursachen kann: von der Abnutzung der Zähne und des Zahnschmelzes bis hin zu Kieferproblemen. Mit der Zeit können auch Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Migräne und Gesichtsschmerzen auftreten. Oft geschieht das Zähneknirschen nachts und unbewusst. Die Botox-Behandlung sorgt dafür, dass die Muskelspannung in der Kaumuskulatur reduziert wird, indem es in die Kaumuskulatur injiziert wird.

Botox für die Behandlung des „Gummy Smile“ oder Zahnfleischlächeln

Bedecken Sie Ihren Mund, wenn Sie lachen, weil zu viel Zahnfleisch sichtbar wird? Ein „Gummy Smile“ kann sehr verunsichern. Es bedeutet, dass die Muskeln, die die Oberlippe nach oben ziehen, zu stark arbeiten. Glücklicherweise können wir dieses mit gezielten Botox-Injektionen in der richtigen Dosierung leicht lösen.

Behandlungen mit Botulinumtoxin zeigen oft eindrucksvolle Ergebnisse und können eine große Erleichterung bringen. Möchten Sie eine Botox-Behandlung oder weitere Informationen über die Vorteile? Dann buchen Sie jetzt Ihr unverbindliches, kostenloses Beratungsgespräch online.